Zertifiziert nach QEP

Prof. Wacker

Dr. Felgner

Dr. Franz

Institut für Hämatopathologie

Lymphknoten und Lymphom Konsultation

Zytologie

Blut- und Knochenmarkausstriche, Ergusszytologie

Die Zytologie als diagnostische Disziplin umfasst die Untersuchung einzelnen Zellen und kleiner Zellverbände. Sie erlaubt die Anwendung der Malignitätskriterien auf die Zelle und somit die Einschätzung der Dignität einer Veränderung. Es fehlt jedoch das wichtige Kriterium der Gewebearchitektur.

In der Hämatopathologie werden die folgenden bewährten Färbungen durchgeführt:

  • Pappenheim
  • Berliner-Blau-Reaktion (Eisenfärbung)
  • Periodic-Acid-Schiff-Reaktion (PAS)

sowie enzymzytochemische Färbungen:

  • Chlorazetat-Esterase (ASDCL)
  • Saure Esterase, Unspezifische Esterase, Alpha-Naphtylazetatesterase (SE)
  • Myeloperoxidase (POX)
  • Alkalische Leukozytenphosphatase (AP)
  • Saure Phosphatase mit/ohne Tartratzusatz (SP/SPT)

Auch an Ausstrichpräparaten ist eine Untersuchung mit Antikörpern auf bestimmte Antigene möglich (Immunzytochemie). Für diese Untersuchung dürfen die Präparate allerdings nicht zu alt sein.

webdesign by pepesale