Zertifiziert nach QEP

Prof. Wacker

Dr. Felgner

Dr. Franz

Institut für Hämatopathologie

Lymphknoten und Lymphom Konsultation

Prof. Dr. med. Hans-Heinrich Wacker

Vita

Geburtsjahr 1952

verheiratet, 3 Kinder

Schulbildung: Grundschule 1958-1962
Realschulreife 1968 an der Theodor-Storm-Realschule in Hanerau-Hademarschen.
Berufsausbildung: Gesellenprüfung als Maler und Lackierer 1971
Schulbildung: Hochschulreife am Technischen Gymnasium Meldorf 1974
Studium: Studium der Humanmedizin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel 1974-1980.
Berufl. Tätigkeiten: Seit 1981 wissenschaftlicher Assistent am Institut für Pathologie in Kiel (Direktor Prof. Dr.Dr. h.c. K. Lennert, seit 1989 Direktor Prof. Dr. M. Dietel).
Anerkennung als Arzt für Pathologie vor der Ärztekammer Schleswig-Holstein 1990. Approbation als Arzt 1981.
Promotion: Am Institut für Pathologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bei Prof. Dr. M. R. Parwaresch mit "magna cum laude" über das Thema "Herkunft und Kinetik der Peritonealmakrophagen. Ein Parabioseversuch mit markierten Blutzellen", 1982.
Habilitation: Am Institut für Pathologie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel bei Prof. Dr. M.R. Parwaresch über das Thema "Sinuswandzellen als immunakzessorische Retikulumzellen im Lymphknoten. Histologie,Ultrastruktur, Immunphänotyp, Herkunft, Kinetik, pathologische Anatomie und Funktion", 1991
Berufl. Tätigkeiten: Ab 1.9.1993: Oberarzt im Institut für Hämatopathologie in Kiel.
Seit 1.4.1994: Stellvertretender Direktor des Instituts für Hämatopathologie an der CAU in Kiel, (Direktor Prof. Dr.Dr. h.c. M. R. Parwaresch)
3.6.1997: Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Vom 10.11.2005 bis 30.06.2008: Kommisarischer Direktor des Instituts für Hämatopathologie an der CAU in Kiel bzw. Sektion Hämatopathologie
Gleichzeitige Gründung der Praxis für Hämatopathologie zum 1. April 2002

<< zurück

webdesign by pepesale