Zertifiziert nach QEP

Prof. Wacker

Dr. Felgner

Dr. Franz

Institut für Hämatopathologie

Lymphknoten und Lymphom Konsultation

Service

Materialtransport

Das Untersuchungsmaterial gelangt auf verschiedenen Wegen in unsere Praxis. Für den postalischen Weg stellen wir gerne vorfrankierte Versandboxen zur Verfügung. Möchten Sie, dass das Material zu einem gewünschten Zeitpunkt bei Ihnen abgeholt wird, dann wird die Firma TNT diesen Auftrag für sie kostenfrei übernehmen. Auch eine persönliche Abholung des Materials bei Einsendern aus der näheren Umgebung zu unserer Praxis ist möglich (Informationen erhalten Sie in unserem Sekretariat unter 0431-2000900).

Untersuchungsmaterialien

In der Hämatopathologie werden unterschiedliche Untersuchungsmaterialien bearbeitet. Neben Blut- und Knochenmarkausstrichen sowie Beckenkammtrepanaten werden auch andere Gewebsproben und Biopsien z.B. aus dem Magen-Darm-Trakt, der Leber, der Haut und Lymphknoten untersucht. Zusätzlich wird flüssiges Blut flowzytometrisch oder molekulargenetisch untersucht.

Versandgefäße/Transport

Für die verschiedenen Untersuchungsmaterialien stellen wir Ihnen gerne entsprechende Gefäße (Formalingefüllte Versandröhrchen, Blutröhrchen, Container für Ausstrichpräparate) und frankierte Versandboxen sowie Begleitscheine zur Verfügung.
Hier geht es zum Bestellformular.

Die Nutzung der von uns zur Verfügung gestellten Versandgefäße sichert einen ordnungsgemäßen Transport unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen (z.B. Postvorschriften für den Versand von biologischem Material, Gefahrgutverordnung Straße u.a.m.).

Hinweise

  1. Verschiedene Untersuchungsmaterialien benötigen unterschiedliche Transportgefäß. Gewebe für Routineuntersuchungen ist in der Regel in 4 %igem gepuffertem Formalin zu versenden. Alle Präparate sollten komplett mit Formalin bedeckt sein, um eine ausreichende Fixierung zu gewährleisten und das Infektionsrisiko zu minimieren!
  2. Blut- und Knochenmarkausstriche sollten ungefärbt und luftgetrocknet sein. Sie sollten auf keinen Fall mit Formalin in Kontakt gebracht werden. Hierzu stehen besondere Transporthüllen (Container) zur Verfügung.
  3. Senden Sie bitte flüssiges Venenblut (heparinisiert/EDTA) zur molekulargenetischen Untersuchung oder zur Immunphänotypisierung so an unser Labor, dass das Material nicht an einem Wochenende oder Feiertag hier eintrifft.

Für weitere Rückfragen stehen wir Ihnen zur Verfügung!

webdesign by pepesale