Zertifiziert nach QEP

Dr. med.

Wiebke Franz

 

Institut für Hämatopathologie

Lymphknoten und Lymphom Konsultation

Willkommen im Institut für Hämatopathologie Kiel!

Das Institut wurde 2002 gegründet und wird geleitet von der Fachärztin für Pathologie:

  • Dr. med. Wiebke Franz

Der Schwerpunkt unseres 2002 gegründeten hämatopathologischen Institutes liegt in der Diagnostik von Erkrankungen des Knochenmarks und des lymphatischen Systems. Durch die Kombination konventioneller Methoden der Pathologie mit modernen Labormethoden (Immunhistochemie, Immunflowzytometrie, Molekularpathologie) gewährleisten wir eine zuverlässige und zeitnahe Diagnostik. Zur Qualitätssicherung nehmen wir regelmäßig an Ringversuchen für alle diagnostischen Bereiche teil.

 

Unser Ziel ist die schnellstmögliche Zuführung des Patienten zur adäquaten Therapie mit modernen Diagnoseverfahren.

 

Ab dem 1. Januar 2021 werde ich mit dem Institut für Pathologie und Hämatopathologie HPH Hamburg eine überörtliche Berufsausübegemeinschaft bilden. Ich werde mit meinen Kollegen Frau Prof. Katharina Tiemann, Herr Prof. Markus Tiemann, Herr Dr. Christoph Schulte eine Nebenbetriebsstätte in Kiel unter dem Namen „Institut für Hämatopathologie Schleswig-Holstein“ führen.

In der neuen Organisationsform werde ich weiterhin wie gewohnt mit meiner ganzen hämatopathologischen Erfahrung für Sie zur Verfügung stehen. Meine neuen Kollegen Herr Prof. Tiemann und Herr Dr. Schulte sind ebenfalls langjährig erfahrene und ausgewiesene Pathologen mit der Spezialisierung Hämatopathologie. Frau Prof. Tiemann wird sich hauptsächlich um Fragen der allgemeinen Pathologie kümmern. Herr Prof. Wacker wird seine pathologische Tätigkeit beenden.

Organisatorisch können Sie weiterhin wie gewohnt das Untersuchungsmaterial an die bekannte Postfachadresse senden. Diese sowie auch die Telefonnummer bleibt bestehen. Die neue Anschrift lautet:

Institut für Hämatopathologie Schleswig-Holstein
Gärtnerstrasse 55
24113 Kiel
Tel.: 0431-2000900
Postfach 3528, 24034 Kiel

Einsendungen können weiterhin über den gewohnten Postweg mit unseren Einsendepäckchen zu uns gesandt werden. Zusätzlich wird ein Fahrdienst für bestimmte Bereiche angeboten, der ihre Einsendungen direkt bei Ihnen abholt. Diese Möglichkeiten sind natürlich für Sie weiterhin kostenfrei. Vorerst können auch die bisherigen Einsendescheine weiter genutzt werden. Sollten noch Fragen bestehen, können Sie uns gerne unter der gewohnten Telefonnummer kontaktieren.

webdesign by pepesale